krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
Krebsliga SolothurnSie suchen HilfeArbeit und KrebsSie suchen Hilfe

Arbeit und Krebs

Krebs ist die dritthäufigste Ursache für längere Abwesenheiten vom Arbeitsplatz. Das Risiko, arbeitslos zu werden, ist bei an Krebs erkrankten Personen um 37% höher als bei anderen Personen.

Im Kanton Solothurn erkranken jedes Jahr schätzungsweise rund 500 Menschen im Alter von 20 bis 64 Jahren neu an Krebs. Zwei Drittel der Betroffenen kehren nach den Therapien wieder an ihren Arbeitsplatz zurück. Für Betroffene ist die Wiederaufnahme der beruflichen Tätigkeit oftmals von Befürchtungen und Ängsten begleitet. Vorgesetzte ihrerseits stehen vor einem Balanceakt zwischen Verantwortung und Mitgefühl. Ihnen kommt beim Wiedereingliederungsprozess eine entscheidende Rolle zu. Lesen Sie dazu auch unser Interview «Offene Kommunikation ist zentral» mit Kurt Jäggi, Leiter Human Resources bei der Glutz AG in Solothurn.

Haben Sie Fragen?
Die Krebsliga Solothurn unterstützt Betroffene und Arbeitgebende als Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Thema Krebs – auch bei Fragen zum Thema Wiedereinstieg bzw. Wiedereingliederung.

Tagung zum Thema Arbeit und Krebs vom 10. September 2020

Um dieses wichtige Spannungsfeld von Arbeits- und Karrieremöglichkeiten krebskranker Menschen zwischen Therapie und Leistung ausführlicher zu beleuchten, organisiert die Krebsliga Solothurn am 10. September 2020 die Tagung "Karriere und Krebs - ein Widerspruch?". Dabei kommen Beteiligte von allen Seiten zu Wort: Medizinische Fachkräfte, HR-Experten, Verantwortliche für berufliche Eingliederung beim Kanton sowie Betroffene selbst. Gemeinsam sollen Lösungsansätze diskutiert werden, wie die steigende Zahl der sogenannten Cancer Survivors, also Menschen, die eine Krebserkrankung erfolgreich bewältigt haben, den Schritt zurück in die Arbeitswelt schaffen können - in einem Umfeld, das sie gleichermassen fordert wie unterstützt.

Die Teilnahme an der Tagung steht Arbeitgebenden, HR-Personen und Fachpersonen von Beratungsstellen kostenlos zur Verfügung, die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Anmeldung zur Tagung "Karriere und Krebs - ein Widerspruch?"